Radsport

Allgemeine Informationen zur Abteilung Radsport

Im Frühjahr 1999 wurde die Radsportgruppe des VfL Suderburg ins Leben gerufen. Am 13. Juli 2000 erfolgte der Eintritt in den Radsportverband Niedersachsen. Die Abteilung Radsport ist in zwei Sparten organisiert:

Die Radwandergruppe ist eine gemischte Gruppe mit zur Zeit 12 Personen. Unsere Saison beginnt je nach Wetterlage im April und endet meistens im Oktober. Unsere Touren sind Abwechselungsreich geplant und führen in jede Ecke des Landkreises Uelzen. Die Natur beim radeln genießen und geselligkeit stehen im Vordergrund, es finden sich immer schöne Plätze für eine kleine Trinkpause. Ziel ist ein Cafe, wo wir uns mit Kuchen und Kaffee stärken, bevor es auf den Rückweg geht. Je nach länge der Strecke sind wir drei bis vier Stunden unterwegs.  Wir treffen uns alle 14 Tage dienstags um 14:00 Uhr auf den Marktplatz in Suderburg. Informationen über unsere Touren findet man im VFL-Aushang bei EDEKA sowie in der Apotheke und bei Christels Papierladen.                                                       

Ansprechpartner für die Radwandergruppe ist Monika Depner, Tel. ( 0 58 26 ) 471. Wir freuen uns über jeden neuen Mitfahrer, der Spaß am radeln hat.

Die Rennrad-/MTB-Sportler treffen sich jeweils am Sonntagmorgen, um sportlich orientierte Radtouren von 2 bis 3 Stunden durch den Landkreis Uelzen und die angrenzenden Landkreise zu unternehmen. Ob "Strecke" oder permanetes "Auf und Ab" im Gelände bzw. über viele "Wellen" auf wenig befahrenen Straßen kann man in unserer Gegend vieles haben, was den Radsport reizvoll und interessant macht. Neben diesen regelmäßigen Runden treffen wir uns unregelmäßig zu weiteren Touren, die von einer „Stundenrunde“ bis zu Tagestouren in den Harz gehen. Darüber hinaus beteiligen wir uns auch an Radsportveranstaltungen anderer Vereine. Sprich uns an, wir freuen uns über jede neue Mitfahrerin oder Mitfahrer!

Ansprechpartner für die "frühe" Rennrad-/MTB-Gruppe (Sonntags ab 7:00) sind Andreas Eggers, Tel. (0 58 26) 82 50 und Albrecht Meißner, Tel. (0 58 26) 88 02 00, Ansprechpartner für die "späte" Rennrad-/MTB-Gruppe ist Justus Eggeling, Tel. (0 58 26) 16 66.

Informationen über Radsportaktivitäten im Dreieck Hamburg-Bremen-Hannover bekommt man über die Seite:

                                                                www.helmuts-fahrrad-seite.de (früher Helmuts-Fahrrad-Seiten.de).

Eine sehr aktive MTB-Truppe, die oft zur CTF nach Suderburg kommt und interessante eigene Trail-Angebote bietet, ist der Peiner Eulenexpress :                                                                                                                      www.mtb-eulenexpress.de

 Den Breitensportkalender, parallel zum gedruckten, des BDR, ist zu finden unter:                                                                                                                                                                                                                                                                                                Breitensportkalender des BDR                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jahresbericht der Radwandergruppe 2018

Geschrieben von Andreas Eggers am .

Jahresbericht 2018 der VfL Radwandergruppe

 

Die vergangene Saison begann bei uns am 17.April mit 8 Teilnehmern und blauem Himmel bei 22˚C. Unser nächster Termin wäre der 1.Mai gewesen. Nach dem langen Winter hatten einige Teilnehmer schon Entzugserscheinigungen, deshalb wurde zwischen Kaffee und Kuchen beschlossen, daß wir uns gleich eine Woche später wieder treffen wollen. Danach trafen wir uns regelmäßig alle 14 Tage voller Tatendrang, bis in diesem Supersommer am 7. Aug. das Thermometer 36˚C zeigte.    

DAS war zu viel des Guten !

DAS wollten wir uns nicht antun!

In der Jahresübersicht steht: „Wegen Hitze ausgefallen.“

Manchmal, wenn die Wetterlage unsicher aussieht, lockt es uns auch mal bei einer kurzen Tour auf Umwegen in die Bäckerei Warneke in Holdenstedt. Außerdem waren unsere Ziele in Unterlüß, oder auch zur Obstscheune Tätendorf an der B4, Eiscafé Aldo in Ebstorf, Heide-Café in Bokel, Freibad in Stadensen, in Uelzen der Stadtgarten und das Markt-Center, die Alte Schule in Hösseringen und Kiosk am See. Überall dort füllten wir unsere verbrauchten Kalorien wieder auf, damit wir auf der Rückfahrt nicht entkräftet vom Rad fallen.

Genau wie im Jahr vorher, gab es auch in 2018 nach der letzten Radtour am 9.Okt. noch eine „Saisonverlängerung“.

Auf Bitten der Teilnehmer rollten wir also 2 Wochen später zum wirklich letzten Mal durch unseren Landkreis und beendeten zufrieden diesen tollen Sonnen-Sommer.

Wir sind froh, daß bei unseren 13 Fahrten alle Teilnehmer wieder gesund nach Hause gekommen sind.

Unsere kleinste Gruppe war einmal 4 Teilnehmer, jedoch wir sind auch mit 9 Radlern losgefahren.

Insgesamt waren 93 fröhliche Radfahrer jeweils ca.35 km unterwegs.

Das macht zusammen etwa 3255 km.

Das ist ungefähr die Strecke einer Tour de France !

Ist das nicht toll ?

. . . und weil wir das so prima geschafft haben, wollen wir es in 2019 wieder neu anpacken und so kräftig, wie es geht, in die Pedalen treten.

Laßt uns wieder fröhlich durch die Gegend gondeln     

Radwanderer 2018                                                     

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Monika Depner.

Jahresbericht 2017 der Radwandergruppe

Geschrieben von Andreas Eggers am .

 Jahresbericht 2017 der VfL Radwandergruppe                                   

Die vergangene Saison begann bei uns am 25.April mit einer Absage. Leider hatte Petrus kein Einsehen mit unserer Absicht, die erste Radtour zu starten.

Bei trockenenem, leicht sonnigem Wetter haben wir dann unsere Saisoneröffnung am 9.Mai nachgeholt, bei der gleich 11 Teilnehmer dabei waren.

Nach dem langen Winter hatten einige Teilnehmer schon Entzugserscheinungen.

IMG 7823Hinsichtlich des entwöhnten Hinterns starteten wir mit guter Laune zu einer kurzen Tour. Am Ende war die Bäckerei Warnecke in Holdenstedt unser Ziel.

Nach der ersten Radeltour mußte Renate wegen einer Schulter-OP das Radfahren unterlassen.                  Plötzlich waren wir kopflos !

Also haben wir innerhalb der Gruppe dann die Führung und das Aussuchen der Ziele weiter gemacht. Dabei hat sich Monika als exzellente Führerin entwickelt, die neue Wege fand und uns mit ihrem tollem Ortungssinn auch durch fremde Siedlungen führen konnte.

IMG 7828Im Juni versprach man uns im Stadensener Bad, bei vorheriger Anmeldung, extra einen Kuchen mehr zu backen, wenn wir kommen. Das fanden wir schön !

In der Unterlüßer-Bäckerei hat man für uns am 4.Juli bei der Anmeldung den Erdbeerkuchen beiseite gelegt, damit er bis zu unserer Ankunft nicht verkauft wird. Ist das nicht ein toller Service ?

. . . und 14 Tage später erlebten wir am Arboretum, daß dienstags die Tür verschlossen ist.                                Jedoch ein paar Kilometer weiter, bei Aldo in Ebstorf waren wir willkommen.

Ein neues Ziel hatte Monika im August gefunden : Café Edelstahl !  Vor dem Café gab es den einzigen Sturz in 2017.  Bei der ersten Fahrt eines neuen E-Bikes hat es die Besitzerin zur Einweihung abgeworfen – aber es ist nichts passiert .

Am 29.Aug. haben wir Angelika auf der Rückfahrt nach einem Schaltungsschaden hinter UE alleingelassen. Sie wurde dann in Hansen per Auto abgeholt.

Eigentlich hatten wir vor, wegen des herbstlichen Wetters unsere letzte Fahrt am 26. Sep. zu unternehmen.  Aber auf Grund der Bitten einiger Teilnehmer gab es am Donnerstag den 12.Okt. das Ende der Saison, und dann – wegen des guten Wetters – am 19. Okt. die wirklich letzte Radeltour.

Zum Schluß noch ein paar Zahlen:Bei unseren 13 Touren sind insgesamt 108 Teilnehmer mitgefahren. Das ergibt einen Durchschnitt von 8,3 Personen.  Zwei aus der Gruppe haben es geschafft, 12x dabei zu sein. Prima !

Einmal waren wir nur 3 aber auch oft 11 Teilnehmer.

Wenn wir ca. 35 km mal 108 fröhliche Radler rechnen, kommen wir auf 3780 km. Das ist doch eine stolze Zahl, oder ? ?

. . . und so stolz wollen wir uns auch 2018, dann wieder mit Renate,  aufs Rad schwingen und fröhlich durch die Gegend gondeln.

                                              

Abteilung - Radsport Jahresbericht 2016

Geschrieben von Andreas Eggers am .

Abteilung - Radsport           Jahresbericht 2016

Radsport-Saison 2016

Bei den sportlich orientierten Touren stand immer der Spaß und nicht der Wettkampf

im Vordergrund – unsere Veranstaltungen 2016:

Unser Stoppomattag am 17.04.2016 stand unter einem besonderen Motto. Denn der Stoppomat in Suderburg wurde vom Volleyballer Pavo Grgic (dreifacher Paralympics-Goldmedaillengewinner) zu einen der fünf Lieblingsplätze im Kreis Uelzen benannt. Dazu hatte die Metropolregion Hamburg in Zusammenarbeit mit 20 weiteren Tourismusorganisationen aufgerufen und 99 Lieblingsplätze für Aktive zusammengestellt. Das Stoppomatteam hatte zum Stoppomattag eingeladen und die Metropolregion Hamburg, nahm das zum Anlass die Aktion an diesem Tag vorzustellen. Landrat Dr. Jürgen Blume würdigte die Aktion und Jürgen Sebeke bekam von Jürgen Clauß (Heideregion) die Plakette „99 Lieblingsplätze“ überreicht. 

Anfang August wurde wieder ein Hardausee–Triathlon von Hartmut Kaiser organisiert.             Zur Austragung kam ein Jedermanntriathlon, der sportlichen Menschen mit einem ausreichenden Trainingszustand die Gelegenheit bot, in landschaftlich reizvoller Umgebung einen Ausdauerwettkampf zu absolvieren. Im Vordergrund stand dabei der Spaß am Wettkampf  unter dem Motto „Dabei sein ist alles“. Das Motto gilt auch in 2017, am 12.08., für den Hardauseetriathlon.

Vielen Dank noch mal an allen Helfern vom Einzelzeitfahren „Olmsruh 3x10“. Es waren Alle hoch motiviert und haben wieder einen prima Renntag abgeliefert. Auch die Teilnehmer haben das gute Wetter genutzt und tolle Zeiten auf den Asphalt gebrannt. Tino Beck war in diesem Jahr mit 39:32,21 min. der schnellste Mann. Andrea Manssen führt mit 48:10,46 min. die Liste der Frauen an. Ein weiterer Dank geht an unsere Sponsoren, ohne die das Rennen nicht so günstig wäre. Anmeldungen zu den 23. „Olmsruh 3x10“ am 09.09.2017 unter www.olmsruh.de

Die 6.CTF,war ein unverhoffter Erfolg. Beethovens oder Mahlers 6. waren bahnbrechende Symphonien, die 6. CTF des VfL Suderburg war mindestens so „schön“. 
Aufgrund geringer Meldungen, vielleicht aufgrund zu geringer Eigenwerbung, bestand die Sorge, dass die diesjährige CTF zahlenmäßig deutlich weniger Zuspruch finden könnte. Aber weit gefehlt. Als Sonntag um 10 Uhr alle Fahrer vor dem Vereinsheim im Tannrähm bereitstanden, da lag die Zahl aller Fahrer bei 96 und das ist „aller Ehren wert“. Von Hamburg bis Salzgitter/Göttingen und von Soltau bis Dannenberg/Salzwedel reichte das Einzugsgebiet. Die Altersspanne reichte von 9 bis 78 Jahren.

Radwandern

Das vergangene Jahr war in unserer Gruppe geprägt von Veränderungen und Absagen. Manchmal mussten wir uns dem Wetterplan von Petrus beugen, aber auch private Termine zwangen uns die gemeinsamen Touren abzusagen. So haben wir uns 2016 an 11 Dienstagen getroffen, um vor und nach dem Kaffeetrinken unsere Kilometer zu radeln.                                                                                                  Gleich beim ersten Treffen am 12. April konnten wir ein neues Gesicht in unserer Mitte begrüßen. Gertrud Dittmer war dann auch fleißig 9x dabei. Und als wir am 11. Oktober zum letzten Mal die Straße unter die Räder nahmen, waren es noch 5 Starter, die – nach einem Schauer - wieder in der bekannten Bäckerei in Holdenstedt landeten. Unsere Ziele waren außer Holdenstedt, Ebstorf, Melzingen, Stadensen, Uelzen, Ellerndorf auch Hösseringen. Es haben sich insgesamt 92 jung gebliebene Radler auf unseren Straßen und Wegen getummelt und pro Tour ca. 35 km bewältigt. Wenn wir  das zusammenrechnen, dann sind wir gemeinsam etwa 3200 km geradelt.

Die Radwanderer treffen sich außerhalb der Wintermonate alle 2 bis 3 Wochen jeweils dienstags um14:00 auf dem Marktplatz in Suderburg. Der genaue Termin wird durch Aushang bekannt gegeben. Über Zuwachs in unserer Gruppe würden wir uns freuen, wer Lust hat zum „Schnuppern“ zu kommen:             Ansprechpartner ist Renate Peltret (Tel. 8276)

Die „Frühausteher“ und „Späte“ MTB-/Rennrad-Gruppe sind neben den sonntäglichen Fahrten im Juni und Oktober im Harz gefahren. Um Himmelfahrt ging es nach Zittau, um von dort aus ein Bike-Park in der Tschechei zu erreichen. Im Februar machten wir eine Ilmenautour  von Bad Bevensen nach Lüneburg und im Spätherbst eine schöne MTB –Tour rund um Hitzacker. Diese Touren stehen auch wieder in 2017 bei uns auf den Terminkalender. Wer Interesse hat, Ansprechpartner sind:                                                                      Justus Eggeling (Tel. 1666), Andreas Eggers (Tel. 8250) oder Albrecht Meißner (Tel. 880200)

Andreas Eggers                    Renate Peltret

Hardauseetriathlon 2017

Geschrieben von Andreas Eggers am .

Hardauseetriathlon 2017

Auch in diesem Jahr hat der Hardausee und das schlechte Wetter (die Wechselzone stand nach dem Dauerregen am Freitag teilweise knöcheltief unter Wasser) den Sportlern und Organisatoren alles abverlangt. Waren es im Juni schon gute 22 Grad Wassertemperatur, mussten die Teilnehmer beim 10. Hardausee-Triathlon am 12.08. mit teilweise unter 18 Grad zurechtkommen. Entsprechend den 82 Voranmeldungen konnte der VfL Suderburg eine Teilnehmerzahl erwarten, die in etwa vergleichbar ist mit der aus dem letzten Jahr. Tatsächlich gingen nur 55 Teilnehmer an den Start, von denen alle das Ziel erreichten. Besonderen Respekt und  Anerkennung verdienen die Triathleten, die den Wettkampf ohne Neoprenanzug aufgenommen und bewältigt haben.

Auf der mehr als 500 m langen Schwimmstrecke, die von der DLRG-Ortsgruppe Rosche/Uelzen abgesichert wurde mussten die Aktiven neben den kalten Wassertemperaturen auch noch eine starke Gegenströmung, verursacht durch den frischen Wind, bewältigen.

Durch die gute Arbeit der Feuerwehren aus Hösseringen und Suderburg gab es auf der Radstrecke keine nennenswerten Behinderungen durch den k IMG 1802Autoverkehr. Wie schon beim Schwimmen, machte sich auch hier der böige Wind  auf der anspruchsvollen, 20 km langen Radstrecke, zusätzlich bemerkbar.

Nach 4,1 km Laufen um den Hardausee, die im letzten Jahr von einer Athletin als schönste ihr bekannte Laufstrecke benannt wurde, kamen alle Triathleten unfallfrei ins Ziel. Arzt und die Mannschaft vom DRK-Rettungswagen waren somit zum Glück arbeitslos und die Organisatoren sehr froh darüber.

Gesamtsiegerin bei den Frauen wurde Laura Buchhop vom Verein Trimago Magdeburg in einer Zeit von 1:02:17. Sie verbesserte damit die Bestzeit bei den Frauen aus dem letzten Jahr um mehr als 3 Minuten. Bei den Männern kam Morton Thiedemann vom Stader SV, beim Schwimmen und Radfahren jeweils noch an 2. Position gelegen,  in einer Zeit von 56:25 als erster ins Ziel. Damit hat er die bisherige Bestzeit von Markus Hecker vom Post SV Uelzen aus dem letzten Jahr ebenfalls um fast 4 Minuten unterboten. Beide konnten sich über einen Warengutschein der in Suderburg ansässigen Firma Wildnissport freuen.

Grund zur Freude hatten auch andere Teilnehmer, die im Rahmen der Siegerehrung an einer Verlosung teilgenommen hatten. Neben Sachpreisen der SVO Celle gab es attraktive Präsentkörbe der Bohlsener Mühle und vom Edeka-Markt Janszikowsky aus Suderburg zu gewinnen.

Weitere Ergebnisse aus dem Einzugsbereich der AZ bitte der  Anlage entnehmen.

Ermuntert durch die positive Resonanz der Sportler freuen sich die Organisatoren des VfL Suderburg auf den 11. Hardausee-Triathlon, vermutlich am 11.08.2018 bei hoffentlich mal etwas besserem Wetter und höheren Temperaturen im Hardausee.

                                                            

                                                                                                                          Hier kommst du zu den Bildern vom Hardauseetriathlon 2017

 

Anbei einige Stimmen der Teilnehmer zum Triathlon:

Lieber Hartmut.

Ich möchte mich nochmal bei dir und euch für den wunderschönen Triathlon bedanken. Da passte einfach alles. Ihr seid tolle Organisatoren. Auch das Gelände ist wunderbar. Mir und meiner Frau hat es sehr gut bei euch gefallen.

Wir waren das erste mal dabei und bestimmt nicht das letzte mal .

Vielen Dank

Sportliche Grüße aus Celle

 

Hallo Hartmut,

herzlichen Dank für die Ergebnisliste. Es war mal wieder eine schöne Veranstaltung, trotz dem Sauwetter und dem eiskalten See! Aber das ist mal eine Herausforderung gewesen. Danke auch an die vielen Helfer, die einen immer auf den richtigen Weg gebracht haben.

Herzliche Grüße

Erhard

 

Hallo Herr Kaiser 

Vielen Dank für den tollsten Wettkampf mit vielen lieben Helfern die trotz Regen überall für einen reibungslosen Ablauf und Applaus gesorgt haben!!

Der kalte See... ich kann nur sagen : Pfarrer Kneip wäre stolz auf uns! Jetzt sind wir alle gesund!

Wir kommen wieder :-)
LG

Wolfgang und

Anne Marie Elsner

Jahresbericht 2016 der VfL Radwandergruppe

Geschrieben von Andreas Eggers am .

  Jahresbericht 2016 der VfL Radwandergruppe

Das vergangene Jahr war in unserer Gruppe geprägt von Veränderungen und Absagen.

Manchmal mussten wir uns dem Wetterplan von Petrus beugen, aber auch private Termine zwangen mich die gemeinsamen Touren abzusagen.

Jedoch auch aus der Gruppe gab es hin und wieder den Wunsch, daß wir uns erst nach 3 Wochen wieder trafen.     

Das ist natürlich nach Absprache immer möglich !

So haben wir uns 2016 an 11 Dienstagen getroffen, um vor und nach dem Kaffeetrinken unsere Kilometer zu radeln.

Gleich beim ersten Treffen am 12. April konnten wir ein neues Gesicht in unserer Mitte begrüßen. Gertrud Dittmer war dann auch fleißig 9x dabei.

Wie immer sind bei unseren Ausfahrten unterschiedliche Teilnehmerzahlen zu verzeichnen. So waren bei der ersten Tour, die nach Holdenstedt führte,

11 Radler dabei.k Rad IMG 7141 Radwandergruppe

Und als wir am 11. Oktober zum letzten Mal die Straße unter die Räder nahmen, waren es noch 5 Starter, die – nach einem Schauer - wieder in der bekannten Bäckerei in Holdenstedt landeten.

Unsere Ziele waren außer Holdenstedt, Ebstorf, Melzingen, Stadensen, Uelzen, Ellerndorf auch Hösseringen.

Das sind alles überschaubare Touren und Entfernungen, die unterwegs immer unterbrochen werden durch Trink- und Quatschpausen.

Wir hatten im vergangenen Jahr bei den 11 Ausfahrten, wie gesagt, 5 bis 11 Personen am Start.

Eine hat es 1x geschafft, andere waren 9x dabei.

So haben sich insgesamt 92 jung gebliebene Radler auf unseren Straßen und Wegen getummelt und pro Tour ca. 35 km bewältigt. Wenn wir das zusammenrechnen, dann sind wir gemeinsam etwa 3200 km geradelt.

Das mag für eine Rennfahrergruppe keine besondere Leistung sein.

Aber unsere Teilnehmer sind ja „Genussradler“ !                                         

Sie wollen sich in freundlicher Gemeinschaft und in unserer schönen Umgebung locker bewegen.

Nicht sportliche Hochleistungen sind unser Ziel. Sondern der Kreislauf soll angeregt werden und dabei wollen wir noch Spaß haben.

Deshalb freue ich mich, wenn an unseren Dienstagen immer wieder  die Radler erscheinen und immer wieder mitmachen wollen und dann fragen: “Wo geht’s denn heute hin ?“

Danke, daß Ihr im vorigen Jahr tapfer mitgefahren seid, wenn auch manchmal der Wind von vorn blies. 

Ich wünsche mir, daß Ihr auch 2017 wieder dabei seid und vielleicht noch einen Nachbarn oder eine Freundin überredet, mitzumachen.

Neue Leute bringen neuen Spaß.

Laßt uns fröhlich weiter radeln, so gut wir können.

                                                                         Renate Peltret

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok